30.11.2020

INTERVIEW!

Mit großer Freude darf ich kund tun, dass ich im Podcast "BACKSTAGE!" von Schauspielerin, Autorin und Hörspielsprecherin Leni Bohrmann mein Projekt AUS MISANTHROPOLIS vorstellen durfte!

Einen Blick hinter die Kulissen, die Hintergründe und die ein oder andere Anekdote von und über AUS MISANTHROPOLIS bekommt ihr in der heute veröffentlichten Ausgabe des Kulturpodcasts:

Hört rein und lasst gerne einen Like, ein kostenloses Abo und / oder einen Kommentar dort:

https://backstage.podcaster.de/2020/11/30/folge-38-der-etwas-andere-selbstfindungs-podcast-aus-misanthropolis/

Vielen Dank an Leni vom Backstage Podcast!

Hausnummer 2 - Verschwörungen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Hausnummer 2: Verschwörungen

„Das ist doch alles Politik! CORONA hat sich doch die Merkel ausgedacht. Oder der Trump. Oder Bill Gates, oder [Name eines beliebigen, schwer reichen Unternehmers einfügen]!

Die wollen damit alle nur Geldverdienen. Die haben einen Impfstoff in der Tasche, der dann in ein paar Wochen für teures Geld verkauft wird. Da mache ich nicht mit!“

Mindestens einer dieser schwer reichen arbeitet aber tatsächlich an einem Impfstoff, oder lässt vielmehr daran arbeiten: Dietmar Hopp, der „Hurensohn von Fußball-Deutschland“, zumindest wenn es nach der Szene der Ultras geht. Der SAP-Gründer und Mäzen des Bundesliga-Clubs 1899 Hoffenheim ist nämlich auch der Mehrheitseigner des Pharmaunternehmens „CureVac“, das nach einem Impfstoff gegen das aktuelle Coronavirus forscht.

Vor wenigen Wochen noch in den meisten Stadien der Profi-Vereine von Fußballfans auf’s übelste beleidigt, ist nun ausgerechnet Hopp derjenige, auf dem viele Hoffnungen ruhen. Welch herrliche Ironie. Natürlich ist es letztendlich völlig egal, wer nun endlich mit einem Impfstoff den Anfang vom Ende des ganzen Chaos einleitet – aber sollte es wirklich „CureVac“ schaffen, hat die Verbindung zu Hopp und den menschenfeindlichen Äußerungen, die er erdulden musste, schon einen besonderen Charme und ist wieder ein Fall für: Geschichten, die das Leben schreibt.

Würde diese Geschichte im Übrigen nicht das Leben sondern MARVEL schreiben, dann würde Hopp wohl höchstpersönlich den ersten Test des Impfstoffes an einem Menschen für sich beanspruchen, letztendlich daran mutieren und fortan als Super-Bösewicht fanatische Fußballfans in Tornetzen gefangen nehmen und sie mit Fußball-Geschossen zur Strecke bringen.

Aber ist COVID-19 denn überhaupt ein Virus, eine Krankheit? „Wie viele CORONA-Tote es wirklich gibt, das weiß man ja gar nicht. Da müsste man ja jeden obduzieren.“ „Es kann ja auch eine ganz normale Grippe sein.“

Ja und? Macht es das denn besser? Letztendlich sollte es ja im Interesse aller sein, gesund zu sein und möglichst nicht zu sterben – völlig unabhängig vom Namen der Krankheit.

  • EY, GEHST DU MAL BITTE AUF 2 METER ABSTAND?

  • „Ach warum, ich hab‘ kein Corona, nur einen normalen Schnupfen!“

  • JA AUF DEN HAB ICH VIELLEICHT AUCH KEINEN BOCK?!

Es gibt auch welche, die behaupten: es wäre eine „Vorherbestimmung“, bei der sich die Welt selber „säubere“. Quasi die „Purge“-Nacht, nur eben über Wochen und halt ausgehend von der Natur. Sowas habe es schon öfter gegeben und das sogar auch in Märchen:

In „Rapunzel“ wird bekanntlich ein Mädchen in einen Turm gesperrt, den sie nicht verlassen darf bzw. kann und in dem sie isoliert von menschlichen Kontakten ist. Kommt diese Situation jemandem aktuell zufällig bekannt vor? Der Grund, warum Rapunzel dieses Schicksal vergönnt ist, ist Ihre Mutter, einer Königin. Und die ist nicht die Herrscherin irgendeines Landes, nein, diese ist Herrscherin über das Land „Corona“.

Zumindest ist das in der Disney-Variante so der Fall. Aber Moment mal, ist Disney nicht auch ein schwer reiches Unternehmen…?

Hat Disney jetzt in der Zeit, wo alle zuhause bleiben müssen, nicht auch ziemlich pünktlich in Europa seine eigene Streaming-Plattform an den Start gebracht? Okay, das ist in der Tat schon merkwürdig – aber letztendlich hat denke ich fucking Disney kein Interesse daran, dass Millionen potentieller Kunden wegsterben!

Apropos „Unternehmen“: seinen Ausbruch soll COVID-19 in China gehabt haben, genauer gesagt in „Wuhan“. Diese Stadt gehört zu den ersten Pilot-Städten der Welt, in denen man die Aufstellung von 30.000 (!) zusätzliche Sendemasten der Generation „5“ durchgezogen hat. Es gibt Forscher, welche der Meinung sind, dass die hochfrequenten 5G-Mikrowellen genau in den Bereichen arbeiten, die erheblichen Einfluss auf Organe und Regelmechanismen von Mensch und Tier haben. In Den Haag seien während 5G-Tests angeblich tausende Vögel tot vom Himmel gefallen.

Schiebt man es daher nun lieber einem „Virus“ in die Schuhe, um die Mobilfunkindustrie zu schützen?

Ein Glück, dass wir in Deutschland was das angeht ja seit jeher etwas hinterher hinken.

Ganz abenteuerlich ist dann die Theorie, es nähere sich ein Komet auf Kollisionskurs mit der Erde. Schließlich sei zu beobachten, wie ein vermeintlicher „Stern“ am Abendhimmel seit Ende März immer heller wird und deutlich strahlender wahrzunehmender ist, als andere Sterne. Darum kann es halt eben nur ein heranrauschender Himmelskörper sein. Um eine Massenpanik aber weitestgehend zu vermeiden, habe man nun eine Pandemie erfunden, um die Leite langsam an Quarantäne zu gewöhnen und zum hamstern zu verleiten, damit dies nicht in Form von gewalttätigen Plünderungen von statten geht.

Nunja. Ich persönlich bin ein großer Bruce Willis-Fan und wenn sein Name mal in den Medien fällt, dann höre ich auch gerne mal hin. Allerdings ist mir noch nicht zu Ohren gekommen, dass man ihn derzeit erneut mit einem Bohr-Team in eine Rakete gesetzt hat, um diesen angeblichen Kometen durch eine Sprengung umzuleiten.

Bei dem aktuell so hellen Stern müsste es sich wohl um die Venus handeln, die zu dieser Jahreszeit typischerweise so hell zu erblicken ist.

Allerdings gibt es tatsächlich einen Kometen, der zeitnah bei uns vorbei schaut: „C/2019 Y4 Atlas“ heißt das Teil, welches Mitte Mai mitsamt Schweifstern wohl am Nordhimmel leuchten soll.

Warte, wie heißt das Ding: „C/2019“? „C“ wie Corona? „2019“ wie „Covid-19“? Ein „Corona-Komet“?

Ach kommt schon!

Letztendlich ist es aber doch auch alles nicht so wild, denn es gibt ja eine Zauberformel. Zumindest laut Physiotherapeut Jörg Loskant ("Natara"). „537354“ ist die magische Zahl und sie stamme von Wesen aus der unsichtbaren Welt, die uns Menschen begleiten und uns beschützen wollen.

Das ist ja nett.

Man müsse sich diese Zahl nur ausdrucken und aufhängen, so kann es überall hin strahlen und wirken.

Ach geil. Wirkt die Nummer besonders gut, wenn man sie auf Klopapier schreibt? Dann hätten die Hamsterer ja alles richtig gemacht! Und sollte die Zahl nicht wirken, dann ist es ja auch eh für’n Arsch gewesen.

Achso, da habe ich dann auch übrigens eine Zauberformel für euch: 12 13 1 1

Ordnet die mal wenn ihr Lust habt den Buchstaben im Alphabet zu: dann habt ihr zwar keine Nachricht aus der unsichtbaren Welt, aber eine AUS MISANTHROPOLIS.

WEITERE QUELLEN:

Soundeffekte: www.salamisound.de Intro und Outro STAFFEL 1: Instrumental von StuBeatZ - http://bit.ly/MMH-Beatz Intro und Outro STAFFEL 2: https://www.beatbruecke.de/free-beats/ Staffel 2 Folge 2: “GetOneBeat90Five82BPM” von https://www.beatbruecke.de/free-beats/


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.